DRUCKEN

Frauen-Gesundheit verdient zum Frauentag Aufmerksamkeit

„Gesunde Angebote“ der sozialen Krankenversicherung

Brustuntersuchung

Im Mittelpunkt der Diskussionen rund um den Internationalen Frauentag stehen seit vielen Jahren in erster Linie Forderungen wie Gleichberechtigung, gleiche Bezahlung für gleiche Arbeit, mehr Frauen in Führungspositionen etc. Vergessen wird dabei oft die Gesundheit. Diese Lücke möchte die VGKK füllen und das Thema in den Fokus rücken. Wir verweisen dabei vor allem auf das Brustkrebsfrüherkennungsprogramm, die Gynäkologische Untersuchung im Rahmen der allgemeinen Vorsorge und das Angebot „Richtig essen von Anfang an“ (REVAN).


Brustkrebsfrüherkennungs-Programm (BKFP)

Das (BKFP) startete 2014 und hat zum Ziel, Brustkrebs früh zu entdecken, um die Erkrankung mit bestmöglichem Erfolg behandeln zu können. Das Programm garantiert einen qualitätsgesicherten, transparenten und strukturierten Ablauf der Früherkennung.


Die Inanspruchnahme der Untersuchungen ist für alle Frauen zwischen 45 und 69 Jahren automatisch mittels e-card möglich. Es ist keine Überweisung notwendig, ein Termin kann direkt bei einem/einer am Programm teilnehmenden Radiologen / Radiologin vereinbart werden (Liste siehe www.frueh-erkennen.at).


Frauen zwischen 40 und 44 Jahren bzw. ab 70 Jahren können bei der kostenlosen Servicehotline 0800 500 181 oder mittels Webformular auf der oben erwähnten Homepage eine Einladung zur Untersuchung anfordern und mit dieser die Früherkennung in Anspruch nehmen. Alle zwei Jahre erfolgt automatisch eine Wiedereinladung.


Jährlich nehmen in Vorarlberg derzeit rund 15.000 Frauen das Angebot in Anspruch.


Gynäkologische Untersuchung als Teil der allgemeinen Vorsorge

Auf Grund der Häufigkeit und guten Heilbarkeit der frühen Formen und Vorstufen bei Gebärmutterhalskrebs, wird für jede Frau ab dem 18. Lebensjahr eine jährliche Vorsorgeuntersuchung durch die Frauenärztin / den Frauenarzt empfohlen.


Bei der Vorsorgeuntersuchung wird eine gynäkologische Untersuchung mit Entnahme eines Zellabstrichs (PAP-Abstrich) vom Gebärmutterhals durchgeführt. Der PAP-Abstrich dient dazu, die Beschaffenheit und Gesundheit des Gebärmutterhalses zu prüfen. Diese Untersuchung lässt gute Rückschlüsse auf die Karzinomwahrscheinlichkeit (Krebsverdacht) im Gebärmutterhals zu.


REVAN - Investition in die Familie

Von den Workshops „Richtig essen von Anfang an“ profitieren nicht nur die schwangeren Frauen, die diese Workshops besuchen, sondern auch nach der Geburt deren Kinder und im weiteren Sinn die ganze Familie, da Ernährungsgewohnheiten und deren Veränderung letztlich alle betreffen.


Die Schwangerschaft ist eine besondere Zeit für Mutter und Kind, insbesondere was die Ernährung betrifft. In den neun Monaten wird das Ungeborene ausschließlich über die Mutter miternährt. Alles was in dieser Zeit an Nährstoffen und Vitaminen aufgenommen wird, fördert die Gesundheit des Kindes.


Mit einer gesunden, ausgewogenen Ernährung in der Schwangerschaft, der Stillzeit, in der Beikostphase sowie im Kleinkindalter wird von Anfang an ein wichtiger Grundstein für die optimale Entwicklung des Kindes gelegt. Dabei bietet die VGKK Unterstützung und Beratung in ihren dreiteiligen Ernährungs-Workshops an.


Informationen zu den Terminen erhalten Sie bei der VGKK-Gesundheitsförderung oder hier.


Ansprechpartnerin

Diätologin Kathrin Prantl
Tel. +43 (0)50 84 55-1645
  linkrichtigessen@vgkk.at


Die VGKK lädt alle Frauen ein, die kostenlosen Angebote zu nutzen und sich die daraus ergebenden Vorteile zu sichern. In erster Linie für sich selbst, aber auch für ihre Familien.


8. März 2018