up

Was bedeutet „geringfügig“?

Geringfügige Beschäftigung nach dem Allgemeinen Sozialversicherungsgesetz bedeutet: Sie haben ein Arbeitsverhältnis und verdienen höchstens 446,81 € im Monat. Das Arbeitsverhältnis kann auch nur für einzelne Tage oder für kürzere Zeit als ein Monat vereinbart sein.


up

Wie bin ich bei einer geringfügigen Beschäftigung versichert?

Wenn Sie eine geringfügige Beschäftigung ausüben, sind Sie nur für Arbeitsunfälle versichert. Sie können sich in der Kranken- und Pensionsversicherung freiwillig versichern.


up

Was passiert, wenn ich die Geringfügigkeitsgrenze in einem Monat überschreite?

Erhalten Sie in einem Monat mehr als 446,81 €, sind Sie ab Beginn des Monats vollversichert. Das bedeutet: Sie sind auch kranken-, und pensionsversichert. Ihr Dienstgeber behält die Beiträge dafür gleich von Ihrem Entgelt ein.


up

Was passiert, wenn ich mehrere geringfügige Beschäftigungen habe?

Üben Sie gleichzeitig oder nacheinander zwei oder mehrere geringfügige Beschäftigungen aus, meldet jeder Ihrer Dienstgeber Sie als geringfügig beschäftigt zur Unfallversicherung an. Die Beiträge dafür zahlen die Dienstgeber.

Verdienen
Sie mit allen Ihren geringfügigen Beschäftigungen mehr als 446,81 €,

  • gelten Sie nicht mehr als geringfügig beschäftigt.
  • sind Sie auch kranken- und pensionsversichert.
  • müssen Sie die Beiträge zur Kranken- und Pensionsversicherung (Pauschalbeitrag) zahlen. 


Der Pauschalbeitrag macht für jeden Monat 14,12 % Ihres gesamten Verdienstes aus allen geringfügigen Beschäftigungen aus.

Sie haben zwei Möglichkeiten, die Beiträge zu zahlen:

  1. Zahlung des Pauschalbeitrages im Nachhinein:
    Sie erhalten einmal jährlich im Nachhinein eine Rechnung über den Pauschalbeitrag.

  2. Vorauszahlung der Beiträge:
    Sie können die voraussichtlichen Beiträge im laufenden Jahr monatlich zahlen. Im folgenden Jahr berechnen wir die endgültigen Beiträge auf Grund der von den Dienstgebern gemeldeten jährlichen Beitragsgrundlagen. Je nach Höhe der Vorauszahlung erhalten Sie eine Gutschrift oder Sie müssen einen Differenzbetrag nachzahlen. Verwenden Sie bitte das Formular „Anmeldung § 53a- Beitragsvorauszahlung“, wenn Sie die Beiträge vorauszahlen möchten.


Wenn Sie nicht anders krankenversichert sind, ist eine monatliche Vorauszahlung der Beiträge zwingend notwendig. Nur so können Sie ärztliche Leistungen erhalten. Verwenden Sie hierzu das Formular „Anmeldung § 471g - Formalversicherung bei mehrfach geringfügiger Beschäftigung“.


up

Welche Folgen hat eine geringfügige Beschäftigung neben einer vollversicherten Beschäftigung?

In diesem Fall erhalten Sie jährlich im Nachhinein eine Rechnung über den Pauschalbeitrag zur Kranken- und Pensionsversicherung vom Verdienst aus der geringfügigen Beschäftigung. Die Beiträge für die vollversicherte Tätigkeit hat Ihr Dienstgeber bereits einbehalten.