Wir übernehmen einen Teil der Kosten von Hubschrauber-Transporten, wenn bestimmte medizinische Voraussetzungen erfüllt sind.


up

Wann übernehmen wir die Kosten? 

Wir übernehmen in folgenden Fällen einen Teil der Kosten für den Transport mit einem Hubschrauber in das nächste geeignete Krankenhaus

  • wenn Ihr Gesundheitszustand einen Transport auf dem Landweg (zum Beispiel mit dem Rettungswagen) nicht zulässt
  • wegen der Dringlichkeit (in Notfällen) Ihres Falles
  • wenn ein Nachweis (ärztliche Bescheinigung) vorliegt, der die medizinische Notwendigkeit des Hubschrauber-Transports bestätigt

 

up

Übernehmen wir die Kosten auch bei Freizeitunfällen am Berg? 

Wir ersetzen die Bergungskosten und die Kosten des Transportes ins Tal in der Regel nicht. Deshalb ist es wichtig, dass Sie prüfen, ob Sie einen Unfallversicherungsschutz haben. Ansonsten können hohe Kosten auf Sie zukommen.

 

Tipp

Ein wichtiger Tipp für Sie:
Wir empfehlen Ihnen, sich zusätzlich zu versichern. Mehrere Institutionen bieten über Mitgliedschaften preisgünstige Bergekosten-Versicherungen an. Diese sind zum Beispiel:

  • Alpenverein, Naturfreunde
  • Bergrettung und ÖSV
  • Kreditkarte – bei manchen Kreditkarten-Anbietern ist so eine Bergekosten-Versicherung enthalten
  • Christophorus-Flugrettung des ÖAMTC