DRUCKEN

Krankenhäuser

Wenn Sie krank sind, haben Sie in der Regel die Auswahl zwischen verschiedenen Einrichtungen:

Krankenhausbehandlung_shutterstock_126692159.jpg

Je nachdem, in welcher Einrichtung Sie behandelt werden, gelten unterschiedliche Regelungen.

Sie finden hier die Vorarlberger Krankenhäuser. Wenn Sie lieber ein anderes Krankenhaus in Österreich besuchen wollen, fragen Sie bitte dort nach, um was für ein Krankenhaus es sich handelt und welche Kosten für Sie entstehen.


up

LGHF Krankenhäuser

Dabei handelt es sich um Krankenhäuser, die über den Landesgesundheitsfonds finanziert werden.

Die Liste der öffentlichen Krankenhäuser in Vorarlberg finden Sie hier (11.4 KB).

Diese Krankenhäuser rechnen die folgenden Kosten direkt mit uns ab:

  • ambulante Behandlungen
  • stationäre oder tagesklinische Aufenthalte in der allgemeinen Gebührenklasse


Bei stationären Aufenthalten müssen Sie nur den Kostenbeitrag bezahlen. Dieser beträgt zwischen rund 13 € und rund 23 € pro Tag für maximal 28 Tage im Kalenderjahr.


Info

Bitte beachten Sie bei der Auswahl des Krankenhauses:
Es können Ihnen zusätzliche Kosten entstehen, wenn Sie nicht das nächste geeignete Krankenhaus auswählen (zum Beispiel Zuzahlungen bei Fahrt- und Transportkosten).


up

PRIKRAF-Krankenhäuser

 

Dabei handelt es sich um Krankenhäuser, die über den Privatkrankenanstalten-Finanzierungsfonds finanziert werden.

Die Liste der PRIKRAF-Krankenhäuser in Vorarlberg finden Sie hier (10.6 KB).

Bitte informieren Sie sich beim jeweiligen Krankenhaus ob und in welcher Höhe Kosten entstehen, die Sie privat bezahlen müssen.

Ein Verzeichnis aller österreichischen PRIKRAF-Krankenhäuser sowie weiterführende Informationen erhalten Sie hier.


up

Sonstige private Krankenhäuser oder Krankenhausaufenthalte im Ausland

Für Behandlungen in diesen Krankenhäusern können wir die Kosten nur teilweise übernehmen. Bitte lassen Sie sich vorher vom Krankenhaus einen Kostenvoranschlag geben. Mit diesem können wir Ihnen die Höhe der Kosten, die wir übernehmen können, mitteilen.

Für die Kostenerstattung brauchen wir die Rechnung, eine Zahlungsbestätigung und das ausgefüllte Erhebungsblatt (28.0 KB). Achten Sie bitte darauf, dass die Rechnung mindestens folgende Punkte enthält:

  • Name des Krankenhauses
  • Name des Patienten / der Patientin
  • Medizinische Diagnose
  • Genaue Auflistung der Leistungen