Die Vorsorgeuntersuchung wurde durch eine Vorarlberger Initiative 1974 bundesweit eingeführt. Sie senkt seitdem die Häufigkeit, krank zu werden und reduziert damit auch die Kosten für unser Gesundheitssystem.


up

Wer hat Anspruch?

Jeder Versicherte, der über 18 Jahre alt ist, kann einmal pro Jahr kostenlos zur Vorsorgeuntersuchung gehen. Dies schließt alle mitversicherten Angehörigen mit ein.


up

Wie läuft die Untersuchung ab? 

Welche Untersuchungen beinhaltet die Vorsorgeuntersuchung?

  • Besprechung Ihrer Krankengeschichte (Anamnese)
  • Klinische Untersuchung
  • Blutuntersuchung
  • Stuhluntersuchung ab dem 50. Lebensjahr
  • Gynäkologische Untersuchung für Frauen ab dem 18. Lebensjahr
  • Röntgenuntersuchung der Brust (Mammografie) für Frauen ab dem 40. Lebensjahr
  • Darmspiegelung (Koloskopie) zur Darmkrebsvorsorge ab dem 50. Lebensjahr
  • PSA-Test zur Früherkennung von Prostatakrebs: in begründeten Einzelfällen nach Aufklärung über die Vor- und Nachteile des Test durch Ihre Ärztin / Ihren Arzt


up

Welche Krankheitsrisiken deckt die Vorsorge ab?

Ziel der Vorsorgeuntersuchung ist die Erhaltung Ihrer Gesundheit.

Dies dient dazu Volkskrankheiten wie Krebs, Diabetes, Herz- und Kreislauferkrankungen, Arteriosklerose (Gefäßverkalkung) und chronische Erkrankungen der Atmungsorgane früh zu erkennen. Ein weiteres Augenmerk liegt auf der Vorbeugung von Hör- und Sehschäden sowie Zahnentzündungen (Paradontal-Erkrankungen).

Unsere Vertragsärztinnen / Vertragsärzte beraten Sie gerne und gehen auf Ihre individuelle Lebenssituation ein.