DRUCKEN

Kostenerstattung


Nimmt der Anspruchsberechtigte nicht die Vertragspartner oder die eigenen Einrichtungen (Vertragseinrichtungen) des Versicherungsträgers zur Erbringung der Sachleistungen der Krankenbehandlung (ärztliche Hilfe, Heilmittel, Heilbehelfe) in Anspruch, so gebührt ihm der Ersatz der Kosten dieser Krankenbehandlung im Ausmaß von 80 vH des Betrages, der bei Inanspruchnahme der entsprechenden Vertragspartner des Versicherungsträgers von diesem aufzuwenden gewesen wäre.


linkErgotherapie
linkFahrtkosten
linkHebammen
linkHeilbehelfe und Hilfsmittel
linkHeilmittel
linkHubschraubertransporte
linkKrankenhausaufenthalte
linkLogopädie
linkMRT und CT-Untersuchungen
linkPhysiotherapie
linkPsychotherapie
linkSchutzimpfungen
linkTransportkosten
linkWahlarzthilfe