DRUCKEN

Zeckenschutzimpfung jetzt!

VGKK leistet Zuschuss für Versicherte und mitversicherte Angehörige

tick-482613.jpg

Mit Beginn des Frühlings werden auch die Zecken wieder aktiv. Damit stellt sich einmal mehr die Frage nach der FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis)-Zeckenschutzimpfung. Wer im Beruf oder in der Freizeit viel im Grünen unterwegs ist, sollte sich rechtzeitig durch die Impfung schützen.

 

FSME ist eine Viruserkrankung, die zur Entzündung des Gehirns und der Hirnhäute führt. Die Symptome der FSME können einer Grippe ähnlich sein wie etwa Kopf- und Gliederschmerzen, Fieber und Nackensteifigkeit. Die Erkrankung kann zu bleibenden Schäden wie Lähmung oder lang andauernder Rekonvaleszenz führen oder schlimmstenfalls tödlich enden.


Zur aktiven Immunisierung gegen FSME leistet die VGKK pro Impfung für ihre Versicherten und mitversicherten Angehörigen einen Zuschuss von 3,63 Euro. Dieser Zuschuss wird beim Bezug des Impfstoffes in der Apotheke vom Verkaufspreis abgezogen und direkt mit der VGKK verrechnet.

 

Wird der Zuschuss von der Apotheke nicht direkt mit der VGKK verrechnet, kann dieser bei allen Servicestellen – auch im Postweg – unter Vorlage der Originalrechnung unter Angabe des Namens, der Versicherungsnummer und der Bankverbindung beantragt werden. Zwischen 1. Jänner und 31. Juli ist der FSME-Impfstoff in den Apotheken zu einem günstigeren Preis erhältlich.


Im Sinne der Gesundheitsvorsorge empfiehlt die VGKK die Inanspruchnahme der FSME-Impfung.