DRUCKEN

Karies bei Klein- und Schulkindern weiter rückläufig

Ein sauberes und gepflegtes Lächeln schafft Lebensqualität und wirkt sympathisch.

Gebiss_und_Mundspiegel.jpg

Schon im Kleinkindalter ist es wichtig, großen Wert auf die Vorsorge der Zähne zu legen.

Die jährlich durch die VGKK unterstützte Zahnprophylaxe, im Rahmen eines Zahnprophylaxe-Programmes, zeigt ein positives Ergebnis in Vorarlberg.

 

Im Schuljahr 2014/2015 sind insgesamt 24.648 Kinder im Alter von vier bis zwölf Jahren untersucht worden – davon 23.825 in Dentomobilen und 823 in den Zahnambulatorien der VGKK und in freien Praxen.

 

Bei 6.956 untersuchten Kindern wurde Karies an Milchzähnen und/oder bleibenden Zähnen festgestellt; das sind 28,22% aller untersuchten Kinder. Im Vergleich: Im Schuljahr 2013/2014 29,37%, Im Schuljahr 2012/2013 37,13%.

  

Wir sind über das positive Ergebnis sehr erfreut und es bestätigt die Richtigkeit weiterhin diese Vorsorgemaßnahme zu unterstützen, betont VGKK-Obmann Manfred Brunner.

 

Im Schuljahr 2014/2015 hat die VGKK für die zahnprophylaktischen Untersuchungen rund EUR 257.000,- aufgewendet.

 Dornbirn, 04. Februar 2016