DRUCKEN

Breites Leistungsspektrum für mitversicherte Kinder

Krankenversicherungsschutz für mitversicherte Kinder bis zum 18. Lebensjahr durch die VGKK gewährleistet.



Die Vorarlberger Gebietskrankenkasse betreut derzeit rund 230.000 Versicherte. Darunter ca. 70.000 mitversicherte Kinder, die bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres  den vollen Krankenversicherungsschutz der VGKK genießen. Zum gesetzlichen Personenkreis mitversicherter Kinder gehören: eheliche Kinder, legitimierte Kinder, Wahlkinder, uneheliche Kinder, Stiefkinder, Enkel und Pflegekinder.

 

Das Leistungsspektrum für mitversicherte Kinder umfasst unter anderem:

  • ärztliche Hilfe
  • der ärztlichen Hilfe gleichgestellte Leistungen (z.B. Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie)
  • Heilmittel (Medikamente)
  • Heilbehelfe
  • Krankenhausaufenthalte
  • Medizinische Rehabilitation

Bei einigen der genannten Kinder hat die Mitversicherung nur unter bestimmten Voraussetzungen Gültigkeit. So z.B. muss bei Stiefkindern und Enkel eine ständige Hausgemeinschaft mit dem Versicherten bestehen.

Bei Pflegekindern gilt die Voraussetzung, dass die Pflege unentgeltlich und ohne Unterhaltsleistung durch die leiblichen Eltern erfolgt oder auf einer behördlichen Pflegebewilligung beruht.

 

Die Vorarlberger Gebietskrankenkasse wendete im Jahr 2013 für die Leistungen von mitversicherten Angehörigen insgesamt rund  66 Millionen Euro auf, das sind rund 16 Prozent des Gesamtaufwandes für unsere Versicherten.

 

Über das 18. Lebensjahr hinaus, können Kinder bei Nachweis einer Schul- oder Berufsausbildung bis zum 27. Lebensjahr beitragsfrei mitversichert bleiben. Ist ein Kind bei Vollendung des 18. Lebensjahres oder Beendigung einer Schul- oder Berufsausbildung erwerbslos, besteht zusätzlich für die Dauer der Erwerbslosigkeit max. jedoch für 24 Monate, eine beitragsfreie Mitversicherung. Diesbezüglich ist  eine Antragsstellung notwendig.

 

Gerne stehen Ihnen die MitarbeiterInnen der Hauptstelle Dornbirn und der Servicestellen der VGKK für weitere Fragen zur Verfügung. Mehr Informationen zur Mitversicherung sind auch im Internet unter www.vgkk.at ersichtlich.


Dornbirn, 30. April 2015