DRUCKEN

Zahnprophylaxe zeigt Wirkung

Mehr als 70 Prozent der untersuchten vier bis zwölf jährigen Kinder kariesfrei


Schöne und gesunde Zähne tragen zum körperlichen Wohlbefinden und wesentlich zur Lebensqualität bis ins hohe Alter bei. Schon ab dem ersten Milchzahn spielt die Zahngesundheitsvorsorge eine wichtige Rolle.

Die jedes Jahr in Vorarlberg von der Zahnprophylaxe Vorarlberg organisierten  zahnprophylaktischen Untersuchungen durch die Zahnambulatorien der VGKK, durch Zahnärzte in der freien Praxis sowie durch den Einsatz von zwei Dentomobilen, sind Teil der Vorsorge und zeigen Wirkung. 

Im Schuljahr 2013/2014 sind insgesamt 25.154 Kinder im Alter von vier bis zwölf Jahren untersucht worden - davon 24.119 in den Dentomobilen und 1.035 in den Zahnambulatorien der VGKK und in freien Praxen. 

Bei 7.388 untersuchten Kindern wurde Karies an Milchzähnen und/oder bleibenden Zähnen festgestellt, das sind 29,7% aller untersuchten Kinder. Im Vergleich: im Schuljahr 2012/2013 waren es 37,13%.  

Dieses positive Ergebnis ist für die VGKK erfreulich und auch eine Bestätigung, die Zahnprophylaxe weiterhin durchzuführen und zu fördern. 

Aus nachstehender Factbox ist die Entwicklung der Zahnprophylaxe vom Jahr 1997 bis 2014 ersichtlich.

 

Schuljahr Untersuchte Kinder Prozentanteil der Kinder mit Karies
1997/1998 3.158 57,38 %
2007/2008 17.403 51,33 %
2010/2011 18.186 35,85 %
2011/2012 21.914 30,61 %
2012/2013 18.595 37,13 %
2013/2014 25.154 29,37 %

 

Die Auswertung der letzten Jahre zeigt Schwankungen doch die Zahl der untersuchten Kinder mit Karies ist weitgehend rückläufig. 

Im Schuljahr 2013/2014 hat die VGKK für die zahnprophylaktischen Untersuchungen rund EUR 260.000,- aufgewendet.


Dornbirn, 16. April 2015