DRUCKEN

Krankenbesuchsdienst


Die VGKK ist im Hinblick auf ihre gesetzliche Verpflichtung berechtigt, sich davon zu überzeugen, dass die ärztlichen Anordnungen und die Bestimmungen der Krankenordnung von Anspruchsberechtigten (Versicherten) eingehalten werden.

Der Kranke ist arbeitsrechtlich verpflichtet, im Interesse der eigenen Gesundheit ärztliche Anordnungen zu befolgen und jedes Verhalten zu unterlassen, das seiner Genesung abträglich ist.

Die Vorarlberger Gebietskrankenkasse bedient sich zur Erfüllung dieses Auftrages der Krankenbesucher. Jeder Krankenbesucher hat sich mit einem Dienstausweis zu legitimieren.

Der Anspruchsberechtigte (Versicherte) ist verpflichtet, den Krankenbesucher in seine Wohnung (Unterkunft) einzulassen und die erforderlichen Auskünfte zu erteilen. Der Krankenbesucher ist Mittler zwischen der VGKK und ihren Versicherten sowie Vertragsärzten. Er ist zur Verschwiegenheit über alle ihm zur Kenntnis gelangenden persönlichen und betrieblichen Verhältnisse der Versicherten, Ärzte und Dienstgeber gegenüber unbefugten Personen, verpflichtet.

Für weitere Informationen verweisen wir auf die Krankenordnung der Vorarlberger Gebietskrankenkasse.