DRUCKEN

Jugendlichenuntersuchung

shutterstock_151137638.jpg

Pflichtversicherte (berufstätige) Jugendliche zwischen dem 15. und dem 18. Lebensjahr haben das Recht auf jährlich eine - der Früherkennung von Krankheiten dienende - Jugendlichenuntersuchung.


Untersuchungsprogramm


1. Jahr: Basisuntersuchung

Im ersten Jahr wird der Gesundheitszustand des Jugendlichen auf "Herz und Nieren" getestet. Unter anderem werden Haut, Augen inkl. Sehtest, Zähne, Hals, Lunge, Herz, Wirbelsäule, Gelenke untersucht. Darüber hinaus werden Gesundheitsberatungen durchgeführt, insbesondere auch bezüglich Nikotin, Alkohol und Drogeneinnahmen.


2. Jahr:

Neben der Kontrolle der Ergebnisse der Basisuntersuchung ist im zweiten Jahr ein Schwerpunktprogramm für einen Hörtest vorgesehen.


3. Jahr:

Im dritten Untersuchungsjahr werden - neben einer Ergebniskontrolle - die Belastungen der Jugendlichen am Arbeitsplatz erhoben. Unter Berücksichtigung des ArbeitnehmerInnenschutzgesetzes werden eventuell vorliegende gesundheitsgefährdende Arbeitsbedingungen erfasst und mit den zuständigen Stellen (Ausbildungsstelle, Eltern, Arbeitsinspektorat) besprochen.



Auskünfte und nähere Informationen unter der Tel.Nr. 050 84 55 1157