DRUCKEN

Wieder frei atmen! ... Auf dem Weg zum Nichtraucher


up

Ihre Unterstützung ... Auf dem Weg zum Nichtraucher

Der Rauchstopp bringt viele Vorteile für Ihre Gesundheit. Bereits kurze Zeit nach der letzten Zigarette kommt es zu positiven Veränderungen in Ihrem Körper: Das Herzanfallrisiko verringert sich, die Kreislauf– und Lungenfunktion verbessern sich, Hustenanfälle, Müdigkeit und Kurzatmigkeit gehen zurück, das Schlaganfallrisiko verringert sich, usw.

Was sind Ihre Motive für einen Rauchstopp? -Gesundheitliche Belastungen? Der Schutz Ihrer Kinder vor Passivrauch? Der Kostenfaktor Zigarette? Schönere Haut und weiße Zähne?

Das Projekt „Wieder frei atmen!“ umfasst verschiedene Maßnahmen, um Sie bei Ihrem geplanten Rauchstopp zu unterstützen.

In einem Erstberatungsgespräch erstellt ein ärztlicher Psychotherapeut einen individuellen Therapieplan für Sie.

In diesem Therapieplan sind verschiedene Entwöhnungsmaßnahmen angeführt, an denen Sie im Rahmen des Projekts „Wieder frei atmen!“ teilnehmen können. Mögliche Maßnahmen sind:

  • ambulante Gruppenentwöhnung (6 Gruppensitzungen à 90 Minuten in einem Zeitraum von sechs Wochen)
  • ambulante Einzelentwöhnung (bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen)
  • Akupunktur
  • 3-wöchige stationäre Raucherentwöhnung für "heavy smokers"


Die Entwöhnungsmaßnahmen sind mit geringen Selbstbehalten verbunden.

up

Die Partner des Projekts

Das zweijährige Projekt „Wieder frei atmen!“ ist eine Initiative der Stiftung Maria Ebene, des Landes Vorarlberg und der Vorarlberger Gebietskrankenkasse (VGKK).

Partner des Projekts sind die Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter (BVA), die Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft (SVA) und die Sozialversicherungsanstalt der Bauern (SVB).

Das Projekt „Wieder frei atmen!“ steht allen VGKK-, BVA-, SVA– und SVB– Versicherten zur Verfügung.

up

Informationen und Anmeldung

Informationen zu den Entwöhnungsangeboten erhalten Sie bei der VGKK-Gesundheitsförderung oder unter www.vgkk.at (Vorsorge - Wieder frei atmen).

Vorarlberger Gebietskrankenkasse
Vertragspartnerabteilung/Gesundheitsförderung
Carolin Amann, MSc
Tel.: 050 84 55 - 1655
e-mail: nichtrauchen@vgkk.at

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

up

Der Folder

Anbei finden Sie den Folder zum Raucherentwöhnungsprojekt "Wieder frei atmen! ... Auf dem Weg zum Nichtraucher".

Die Folder können kostenlos bei der Vorarlberger Gebietskrankenkasse bestellt werden. Schreiben Sie bitte einfach ein e-mail mit der gewünschten Stückzahl an nichtrauchen@vgkk.at.


linkWieder frei atmen - Folder (249.0 KB)

up

Das Faxkonzept für Ärzte

Mit Hilfe des Faxkonzepts erleichtern Ärzte ihren rauchenden Patienten die Anmeldung zur Raucherentwöhnung. Einfach Faxkonzept ausdrucken, gemeinsam mit dem Patienten ausfüllen und an die Fax Nr. 050 84 55-81655 senden. Die Stiftung Maria Ebene wird dann Kontakt mit dem Raucher bezüglich der Vereinbarung eines Erstberatungstermins aufnehmen.

linkWieder frei atmen - Faxkonzept (128.0 KB)